Installation

SPG Setup DE 160908

Die Gasversorgung der Shock Pulse Generatoren lässt sich einfach durch Einzelflaschen oder Kleinbündel von 200 bar realisieren. Die Rohrleitungen zu den Generatoren weisen einen Nenndurchmesser von 10 mm und einen Leitungsdruck von 40 bar auf. Für Erdgas kann bei vorhandenem Netzanschluss auch ein Kleinkompressor verwendet werden. Zusätzlich wird noch eine einzelne Stickstoffflasche für die Gasfeder des Kolbens im Shock Pulse Generator benötigt.

 DRW 160217 KN PRU Perlen 2

 Der Einbau des Generators erfolgt aussen an der Kesselwand. Der Generator wird an einer Schiene verschiebbar aufgehängt und über eine federnde Befestigung oder direkt am bauseitigen Flansch (DN125 PN16) in seiner Position gehalten. Die Federung verhindert, dass der Rückschlag des Shock Pulse Generators direkt auf die Kesselwand übertragen wird. Die Austrittsdüse ragt im Ruhezustand ca. 50 mm in den Kessel hinein. Der Shock Pulse Generator kann horizontal an der Kesselwand oder vertikal an der Decke montiert werden.

DRW 160217 KN EG10XL
DRW 160217 KN KVA Zurich

Swiss Hightech

Der Shock Pulse Generator wurde in der Schweiz entwickelt und wird auch dort hergestellt. Für die Weiterentwicklung der Geräte werden umfangreiche F+E-Arbeiten unternommen, u.a. im Rahmen eines Grossprojektes gemeinsam mit einer Schweizer Hochschule.

DRW 160617 KN alle Logos

EP-Partner

Für Vertrieb, Installation und Service von unseren Produkten arbeitet Explosion Power mit internationalen Partnerfirmen zusammen.