800 MWe Steinkohlekraftwerk (Tragrohrschott)

Deutschland

Überblick

  • 800 MWe
  • 90% Steinkohle, 10% Braunkohle + Klärschlamm + Tiermehl
  • B 22m x L 14m x H 110m
  • Test mit 7 Shock Pulse Generatoren (SPG) EG10XXL, 24.10.2013 – 31.01.2014, für die rechte Kesselhälfte, bei Stützrohrbündel, Höhe +64m („Tragrohrschott“)
  • Simultane Shock Pulse im Abstand von 40 Minuten
  • Reinigungswirkung der SPGs deutlich sichtbar
  • SPGs können grosse Schlackenansammlungen verhindern und somit das Risiko ausschliessen, dass grosse Schlackenblöcke durch ihr Eigengewicht herunterfallen und den unteren Teil des Kessels beschädigen.
  • Ein zweiter Test wurde am Economizer-Bündel in einer Höhe von +90m gestartet.
explosion-power-steinkohlekraftwerk-stuetzrohrbuendel

Stützrohrbündel, Abschnitt der linken Kesselhälfte, gereinigt mit Russbläsern:

Ablagerungen, die als weisse Flächen sichtbar sind; Brücken zwischen den Rohren; Risiko für Kesselschäden, wenn grosse Ablagerungen herunterfallen.

explosion-power-anzahl-ablagerungen-kesselbetrieb

Stützrohrbündel, Abschnitt der rechten Ofenhälfte, gereinigt mit Shock Pulse Generatoren:

Äusserst geringe Ablagerungen auf einzelnen Rohren; keine Brücken zwischen den Rohren; kein Risiko für Kesselschäden, wenn kleine Ablagerungen herunterfallen.

explosion-power-verringerung-der-ablagerungen-kesselbetrieb