Funktionsablauf

Der Shock Pulse Generator ist eine innovative aber seit 2009 bewährte Technologie der Explosion Power GmbH zur Dampferzeugerreinigung. Wie auch bei manuellen Sprengreinigungsverfahren wird der Dampferzeuger durch Druckwellen gereinigt, welche durch die schlagartige Verbrennung einer Mischung aus einem brennbaren Gas (Erdgas oder Methan) und Luft ausgelöst werden. Im Gegensatz zu den manuellen Verfahren aber finden bei den SPGs die automatisch ausgelösten schockartigen Verbrennungen ausserhalb des Kessels in einem stabilen, druckfesten Behälter statt. Die erzeugte Shock Welle wird über ein Ventil und eine Austrittsdüse in den Kessel geleitet, wo sie das Rauchgas, die Kesselrohre und Wände derart in Schwingung versetzt, dass dadurch die Beläge abgereinigt werden.

Funktion und Reinigungseffekt

Folgende Schritte laufen während eines Zyklus ab:

  • Füllen der Brennkammer mit Methan (oder Erdgas) und Luft
  • Mischen der Gase in der Brennkammer
  • Zündung durch Glühkerze
  • Öffnen des Kolbens und Freigabe der Austrittsöffnung
  • Einleitung des Shock-Pulses in den Kessel
  • Der Shock-Puls und die zusätzlich ausgelösten Schwingungen reinigen die Heizflächen von Schlacke und Flugasche
  • Schonende Kesselreinigung ohne Beschädigung der Heizflächen

Aufbau

Die Shock Pulse Generatoren werden in der Schweiz aus besonders druck- und hitzebeständigen Werkstoffen gefertigt und zusammengebaut. Sie sind CE-zertifiziert als Druckgeräte der Kat. III (SPGr10) resp. Kat. IV (SPGr16). Den Shock Pulse Generator SPGr gibt es in zwei verschiedenen Typen, SPGr10 und SPGr16. Die technischen Daten der beiden Typen sind in der untenstehenden Tabelle aufgeführt.

Shock Pulse Generator SPGr

Technische Daten

Technische Daten SPGr