Explosion Power

explosion-power-spgr-baureihe-2020
SPGr Reihe Shock Pulse Generator

Optimieren Sie Ihre Kesselleistung mit der neuen SPGr-Serie

Das Design der Baureihe SPGr wurde basierend auf der Erfahrung von mehr als 650 bereits gelieferten Shock Pulse Generatoren, theoretischer Modellierung sowie Prototypentests in unserer Versuchsanlage und auf MVA-Kesseln festgelegt.

Durch das kontinuierliche Bestreben von EP, einen hohen Standardisierungsgrad zu erreichen, können die neuen SPG-Typen SPGr10 und SPGr16 den gesamten Bereich vom EG10 bis über TwinL hinaus abdecken. Wie bei den Vorgängertypen handelt es sich auch bei der SPGr-Serie um ein qualitativ hochwertiges Produkt, welches den Kunden ermöglicht, ihre Kessel mit optimaler Leistung zu betreiben und so ihren Nutzen zu maximieren.

Mehr zur SPGr-Reihe erfahren

Mit unserem seit Jahren bewährten Online-Reinigungsverfahren für Grosskesselanlagen gelingt es uns sehr erfolgreich Verunreinigungen in Ihrem Wärmeerzeuger deutlich zu reduzieren. Diese innovative Shock Pulse Technologie ermöglicht Ihnen dadurch längere Betriebszeiten, eine höhere Anlagenverfügbarkeit sowie niedrigere Unterhalts- und Betriebskosten zu erzielen!

Weit über 700 installierte Shock Pulse Generatoren halten weltweit kritische Kesselbereiche von Abfall-, Industrie-, Kohlekraftwerks- und Prozessanlagen dauerhaft in sauberem Zustand!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Kontaktieren Sie uns!

Ihre Kesseleffizienz lässt uns nicht kalt!

Patentierte Technologie, made in Switzerland

Heute sind mehr als 700 Shock Pulse Generatoren in 20+ Ländern in Betrieb – zusammen mit Distributionspartner sind wir weltweit vertreten und bauen damit die Marktpräsenz kontinuierlich aus.

Weltweite Präsenz

Gemeinsam mit unseren Partnern können wir den weltweiten Vertrieb sicherstellen und wollen unsere Marktpräsenz kontinuierlich ausbauen.

Blog

swiss-krono-anlage

«SPG sorgt für konstante Temperaturen an der Kesseldecke in der Swiss Krono – Biomasseverbrennung»

Swiss Krono – ein erfolgreicher Hersteller von MFB Platten und OSB Platten – verarbeitet ausschliesslich natürliche Rohstoffe, die aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammen. Zur energetischen Verwertung diverser Produktionsabfälle, Stäube und Rinden wurde 2002 eine Biomasseverbrennungsanlage in Betrieb genommen. Flugascheablagerungen am gitterähnlichen Abgasübertritt zwischen dem ersten und dem zweiten Kesselzug (benannt Gardine) haben über viele Jahre Probleme mit der Beeinträchtigung des Abgasdurchtritts verursacht. Erst durch den Einsatz eines Shock Pulse Generators (SPG’s) für eine automatische Onlinereinigung wurden die Betriebserschwernisse beseitigt und die Anlage arbeitet seit Jahren zur Zufriedenheit des Betreibers.

Weiterlesen

Testimonials

«Die SPGs haben es uns ermöglicht, die Überhitzertemperaturen gleichmässiger zu halten, da die Eintrittstemperaturen unseres Abwärmgases variieren.  Darüber hinaus konnten die SPGs einen freien Gasweg durch die Abwärme-Modulbündel aufrechterhalten, den die ursprünglichen Russbläser nicht erreichen konnten.»

Keith C. Kaufman

General Manager
Cokenergy LLC

«Dank den Shock Pulse Generatoren konnten wir unser Wartungsintervall von 12 auf 18 Monate verlängern.»

Markus Benz

Leiter mechanische Instandhaltung und Logistik
Renergia Zentralschweiz AG

«Durch den Einsatz des Shock Pulse Generators konnte das Intervall der Online-Reinigungen mit Sprengstoff deutlich verlängert werden.»

Thomas Gabler

Stv. Abteilungsleiter Laufender Betrieb
Zweckverband für Abfallwirtschaft Kempten

«Die Shock Pulse Generatoren haben unsere Online-Reinigungskosten um zwei Drittel reduziert.»

Andree Michaelis

Kraftwerksleiter
Holzheizkraftwerk Silbitz GmbH & Co.KG

«Seit 2011 können wir die beiden Verbrennungslinien durch die installierten Shock Pulse Generatoren unter Volllast betreiben, ohne dass es zu Verstopfungen kommt.»

Jürgen van der Westen

Maintenance Manager
SUEZ Recycling and Recovery Netherlands

«Der Shock Pulse Generator ermöglicht es uns, unsere Fernwärmeproduktion den ganzen Tag mit maximaler Leistung zu betreiben.»

Bernhard Dettwiler

Geschäftsführer
Fernwärme Zürich AG